Ballett für Kinder und Jugendliche

Ballett für Kinder und Jugendliche

kinder-und-jugendMit der Einschulung der Kinder beginnt auch an der Ballett-Akademie die eigentliche Ballett-Ausbildung. Ein durchstrukturierter, nach neusten Erkenntnissen entwickelter Lehrplan leitet die Schüler durch die verschiedenen, dem Alter und der Leistung angepassten Klassenstufen. Nach und nach werden alle Balletttechniken erlernt, verfeinert und Choreografien erarbeitet. Alle drei Jahre haben die Schüler der Ballett-Akademie die Möglichkeit, Bühnenerfahrung zu sammeln, wenn Choreografien oder eines der großen Handlungsballette der klassischen Ballettliteratur öffentlich aufgeführt werden.

Elemente des Modern Dance und des Jazz–Dance lockern den Unterricht auf und geben so eine umfassende tänzerische Ausbildung. Alle Schüler haben die Möglichkeit, mehrmals pro Woche Klassen zu besuchen.

Durch das Erlernen einer guten inneren und äußeren Haltung, das Entwickeln einer eigenen Körpersprache und Mimik und damit das Überwinden der weit verbreiteten Körperfremdheit, durch die Fähigkeit Musik zu erleben und sich durch sie auszudrücken, sowie durch die Förderung von Konzentration und Gedächtnis, leistet der klassische Ballettunterricht an der Ballett-Akademie einen wichtigen Beitrag zur körperlichen, seelischen und geistigen Reife der jungen Menschen.

Oberstes Gebot bleibt dabei immer die Beachtung modernster tanzmedizinischer Erkenntnisse und die Förderung einer gesunden körperlichen Entwicklung. Ganz bewusst wird die Spitzenarbeit erst nach mehrjährigem Ballettunterricht und nicht vor dem 12. Lebensjahr eingeführt. Erst dann sind die Mittelfußknochen so verknöchert, dass der Tanz auf Spitzenschuhen, der bis heute alle Freunde des Balletts fasziniert, unbedenklich zur Bereicherung des Bewegungsrepertoires eingesetzt werden kann.